Pferde-Kurse und Seminare im Wienerwald
Kursfotos findet ihr h i e r

Kurse und Veranstaltungen 2017

8.+9. April               Vaquero Horsemanship mit Alex Zell (D)

Alex beschäftigt sich seit über 15 Jahren intensiv mit den Traditionen und der Reitweise des kalifornischen Vaquero Horsemanship, bzw. der altkalifornischen Reitweise.
Er sagt über sich selbst: „Die Traditionen der Vaquero Horsemanship bewahren und diese Werte weiterzuvermitteln ist mein tägliches Anliegen bei der Ausbildung von Pferd und Reiter. Dabei hatte und habe ich das große Glück von den großen Horsemen unserer Zeit lernen zu dürfen. Meine Erfahrungen gebe ich bei meinem Unterricht und Kursen weiter, um das Bewusstsein der Reiter für einen verantwortungsbewussten, gefühlvollen Umgang mit dem Partner Pferd zu schulen.“

Kursort: Pferdegut Zobelhof

Kosten: 280,- Teilnehmer mit Pferd, Zuseher 30,-/Tag bzw. 50,-/WE

Plätze mit Pferd nur noch Warteliste, Zuseherplätze vorhanden (bitte um rechtzeitige Anmeldung)

 

29.+30. April          La Yarda – gesamtheitliches Pferdetraining

Schon früh mit dem Pferdevirus infiziert, habe ich nach langer Suche meine Liebe zur klassischen Dressur und ihren Facettenreichtum entdeckt. Mein Leitspruch „Gewalt beginnt, wo Wissen endet“ begleitet mich fortan auf meinem Lebensweg.

Mit dem Grundverständnis, dass die Dressur für das Pferd da ist und nicht das Pferd für die Dressur, besuchte ich entsprechende Kurse, fand eine tolle Reitlehrerin und sah das Training und mein Pferd fortan mit völlig anderen Augen und begann umzudenken – ein steiniger, teils tränenreicher Weg, doch die Entscheidung, ihn getroffen zu haben, habe ich bis heute nicht bereut.

Aufgrund der Erkrankung meines Pferdes tauchte ich unweigerlich immer tiefer in die Materie Pferdephysiologie, aber auch -psychologie ein, besuchte zahlreiche Kurse rund um die Gesundheit des Pferdes und entwickelte im Laufe der Jahre eine spezielle Handarbeits- und Longiertechnik, die ich beim Aufbau und bei der Korrektur von Pferden nach Krankheit oder nach der Rehabilitation sehr erfolgreich anwende.

Mittlerweile zählt das Training von Pferden nach einer Verletzung, ihrem Aufbau und/oder Korrektur falscher Bewegungsmuster und die Schulung ihrer ReiterInnen, um weitere Verletzungen vorzubeugen, zu meinen Hauptaufgaben, denen ich mich mit viel Engagement und mit all meiner Kraft widme.

Denn, mein Herz gehört einfach den Pferden.

Claudia Benedela

Kursort: Pferdegut Zobelhof

Kursleiter: Claudia Benedela

Kosten: 170,- Teilnehmer mit Pferd

Gastpferdeboxen: 25,-/24h inkl. Heu, Einstreu, Ausmisten, Tagespaddock

Zuseher: 30,- für Samstag/40,- für Sa+So

Plätze mit Pferd nur noch Warteliste, Zuseherplätze vorhanden (bitte um rechtzeitige Anmeldung)

 

6.+7. Mai                 Extreme Trail Wochenende in Sommerein

Abenteuer gepaart mit Geschicklichkeit und Gymnastik - ideal für jedes Reitpferd egal welcher Reitweise - das bietet der Extreme Trail Kurs in Sommerein.
Völlig natürlich in das vorhandene Gelände integriert, eingebettet liegen über 50 Trailhindernisse, die es zu erobern gilt :-)...
Hänge, Stufen, Gräben, Baumstämme, Brücken, Stege aus allen möglichen Materialien und Schwierigkeitsstufen werden wir zuerst vom Boden aus und dann vom Sattel aus bewältigen. Auch ein Teich ist vorhanden, mit dessen Hilfe wir wasserscheuen Pferden ihre Angst nehmen werden.
Es sind sowohl Einsteiger als auch Extreme Trail Profis willkommen - wir werden, je nach Niveau, in 2 Gruppen arbeiten.
Kursort: Extreme Trail Park Sommerein

Kosten: 200,- (inklusive Trailparkbenützungsgebühr)
Trainer: Sonja Kroneis

Gastpferdeboxen: 25,-/Nacht

 

20.+21. Mai                        Linefreecollection mit Honza Blaha (CZ)

Line Free Collection ist eine Lebenseinstellung. Es bedeutet, das Pferd frei bei sich zu haben ohne Hilfsmittel wie Seile, Leinen, Halsringe, Halfter, Zügel etc. und auch so zu reiten. Das kann jeder....., EINMAL. Aber das ist nicht das Ziel. Diese Art der Ausbildung lehrt, wie man sein Pferd ohne diese Hilfsmittel ausbildet und als Zugabe gibt es Leichtigkeit, Aufrichtung und Balance. Das Ziel ist also die Herausforderung und der Spaß. Natürlich beginnt man als Anfänger mit dem Pferd am Seil zu arbeiten. Sobald man Fortschritte gemacht hat, kommt das Gefühl auf, wie es ist, etwas zu lehren, ohne Seile zu benutzen. Diese Art der Ausbildung ist für Menschen geeignet, die das wirklich wollen, die absolut danach streben, die auch mit den Fehlern und der Frustration umgehen können, denn sie werden am Ende mit dem Pferd eine Harmonie wie beim Tanzen finden.

Kursort: Pferdegut Zobelhof

Kursleiter: Honza Blaha

Kosten: 300,- Teilnehmer mit Pferd

Gastpferdeboxen: 25,-/24h inkl. Heu, Einstreu, Ausmisten, Tagespaddock

Derzeit gibt es für Teilnehmer mit Pferd nur noch Wartelisteplätze. Zuseherplätze sind noch ausreichend vorhanden J (40,-/Tag)

 

17.+18. Juni                        Kalifornische Reitweise

Bist du auch auf der Suche nach einer Alternative? Einer Alternative, zu einer Reitweise, die einzig und alleine Platzierungen, in bestimmten Turnierbewerben zum Ziel hat – koste es was es wolle?

Möchtest Du Dein Pferd möglichst lange und gesunderhaltend reiten und respektvoll mit ihm kommunizieren?

Vielleicht auch einmal Erfahrungen mit der gebisslosen Zäumung der kalifornischen Vaqueros – dem Bosal machen?

Dann ist das genau der richtige Kurs für dich!

Ein kurzer Theorieteil, der einen Überblick über die Geschichte, Ursprung und Ausbildung des ursprünglichen Westernreitens gibt, gepaart mit viel Praxis sind die Inhalte dieses Kurses.

Es werden einige Leihbosals zur Verfügung stehen, es sind jedoch auch Reiter mit anderen gebisslosen Zäumungen oder Wassertrense herzlich willkommen!

Kursort: Pferdegut Zobelhof

Kursleiter: Sonja Kroneis

Kosten: 150,- Teilnehmer mit Pferd

Gastpferdeboxen: 25,-/24h inkl. Heu, Einstreu, Ausmisten, Tagespaddock

 

15.+16. Juli             Motivation durch Beweglichkeit

(Rittige Pferde durch Geschicklichkeitsaufgaben)

Stangen, Hütchen, Trailhindernisse, Reiterspiele,  - es gibt so viele Möglichkeiten Pferd und Reiter  zu motivieren ihre Beweglichkeit, ihren Focus und ihre Geschicklichkeit zu fördern. Der Spaß soll dabei natürlich auch nicht zu kurz kommen, denn dann passiert das Lernen mit Leichtigkeit und Freude!

Unserem Ziel – ein motiviertes, gesundes Pferd (egal welcher Reitweise) viele Jahre reiten zu können, kommen wir mit diesen Übungen auf eine lockere Art und Weise immer näher.

Kursort: Pferdegut Zobelhof

Kursleiter: Sonja Kroneis

Kosten: 150,- Teilnehmer mit Pferd

Gastpferdeboxen: 25,-/24h inkl. Heu, Einstreu, Ausmisten, Tagespaddock

 

30. Juli                      Zirkuslektionen Teil 1

Egal ob Euer Pferd schon einmal mit Zirkuslektionen Kontakt hatte oder ihr das Thema das erste Mal angehen wollt - hier seid ihr richtig.
Beginnen werden wir mit Stretching- und Aufwärmübungen. Dann werden die Neueinsteiger sich mit Herantasten an das Kompliment, Bergziege, Podestübungen und Ähnlichem beschäftigen.

Für die Fortgeschrittenen geht es um Knien, Liegen, Kompliment vom Sattel aus, spanischen Schritt usw. Außerdem werden wir uns auch mit den gymnastizierenden Vorteilen der Zirkuslektionen auseinandersetzen. Der Kurs ist für Pferde ab 2 Jahren geeignet

Teil 1 und Teil 2 (17. September) können gemeinsam, oder auch einzeln besucht werden

Kursort: Pferdegut Zobelhof

Kursleiter: Sonja Kroneis

Kosten: 80,- Teilnehmer mit Pferd (150,- für beide Teile)

Gastpferdeboxen: 25,-/24h inkl. Heu, Einstreu, Ausmisten, Tagespaddock

 

19.+20. August      Ranch Trail + Ranch Riding

Möchtest Du echte Trailhindernisse, die möglichst naturnah sind, direkt im Gelände bewältigen? Horsemanshippattern (kleine Dressuraufgaben) in guter Vorwärtsbewegung reiten, in der sich das Pferd einfach am losen Zügel steuern und regulieren lässt? Das Hauptaugenmerk werden wir dabei auf gute Bewegungen und Körperhaltung eines  Arbeits- bzw. Freizeitpferdes legen.

Das sind die Inhalte des Kurses mit dem Ziel sowohl in der Bahn als auch im Gelände, beim Aus- und Wanderreiten ein Pferd zu haben, das sich gut und sicher trägt und jeder überraschenden Situation gewachsen ist.

All diese Dinge kommen Reitern jeder Reitweise und Pferden jeder Rasse zugute.

Und für jene, die schon einmal den Start bei einem dieser Bewerbe ins Auge gefasst haben, gibt’s auch Tipps und Know How hierzu.

Kursort: Pferdegut Zobelhof

Kursleiter: Sonja Kroneis

Kosten: 150,- Teilnehmer mit Pferd

Gastpferdeboxen: 25,-/24h inkl. Heu, Einstreu, Ausmisten, Tagespaddock

 

2.+3. September   Linefreecollection mit Honza Blaha (CZ)

Line Free Collection ist eine Lebenseinstellung. Es bedeutet, das Pferd frei bei sich zu haben ohne Hilfsmittel wie Seile, Leinen, Halsringe, Halfter, Zügel etc. und auch so zu reiten. Das kann jeder....., EINMAL :-). Aber das ist nicht das Ziel. Diese Art der Ausbildung lehrt, wie man sein Pferd ohne diese Hilfsmittel ausbildet und als Zugabe gibt es Leichtigkeit, Aufrichtung und Balance. Das ist das Ziel, die Herausforderung und der Spaß. Natürlich beginnt man als Anfänger mit dem Pferd am Seil zu arbeiten. Sobald man Fortschritte gemacht hat kommt das Gefühl auf, wie es ist, etwas zu lehren, ohne Seile zu benutzen. Diese Art der Ausbildung ist für Menschen geeignet, die es wirklich wollen, die absolut danach streben, die mit den Fehlern und der Frustration umgehen können, denn sie werden am Ende mit dem Pferd eine Harmonie wie beim Tanzen finden.

Kursort: Pferdegut Zobelhof

Kursleiter: Honza Blaha

Kosten: 300,- Teilnehmer mit Pferd

Gastpferdeboxen: 25,-/24h inkl. Heu, Einstreu, Ausmisten, Tagespaddock

Derzeit gibt es für Teilnehmer mit Pferd nur noch Wartelisteplätze. Zuseherplätze sind noch ausreichend vorhanden J (40,-/Tag)

 

23.+24. September         Vaquero Horsemanship mit Jeff Sanders (USA)

Jeffs Hauptaugenmerk ist es, die ursprünglichen Traditionen des Vaquero Horsemanship nicht nur in Amerika, sondern auch in Europa und dem Rest der Welt bekannt zu machen. In seinen Kursen vermittelt er fundiertes Wissen über den Weg des Pferdes – vom Reiten auf Bosal bis hin zum Reiten im Spade Bit.
Von Kindesbeinen an wurde Jeff Sanders mit den Traditionen des California Horsemanship vertraut gemacht. Seine Eltern gaben, wie Generationen davor, das wertvolle Wissen an ihn weiter, lebten danach und bildeten die Pferde in diesem Sinne aus.
Gepaart mit seinem Gespür für Pferde und Reiter unterrichtet er mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen immer in dem Sinne, dass das Pferd seinen Anlagen und Neigungen entsprechend gefördert wird. Die Gesunderhaltung des Pferdes steht dabei an erster Stelle und wird zum Beispiel durch die Erarbeitung von Seitengängen und dem Arbeiten in natürlicher Aufrichtung erreicht.
Mit abwechslungsreichen Übungen und Tipps für das weitere Training sind die Stunden mit ihm ein Zugewinn für alle, die mehr über das wahre, ursprüngliche Westernreiten lernen möchten.

Kursort: Pferdegut Zobelhof

Kosten: 300,- Teilnehmer mit Pferd, Zuseher 30,-/Tag bzw. 50,-/WE

Plätze mit Pferd nur noch Warteliste

Zuseherplätze vorhanden (bitte um rechtzeitige Anmeldung)

 

15. Oktober            Zirkuslektionen Teil 2

Egal ob Euer Pferd schon einmal mit Zirkuslektionen Kontakt hatte oder ihr das Thema das erste Mal angehen wollt - hier seid ihr richtig.
Beginnen werden wir mit Stretching- und Aufwärmübungen. Dann werden die Neueinsteiger sich mit Herantasten an das Kompliment, Bergziege, Podestübungen und Ähnlichem beschäftigen.

Für die Fortgeschrittenen geht es um Knien, Liegen, Kompliment vom Sattel aus, spanischen Schritt usw. Außerdem werden wir uns auch mit den gymnastizierenden Vorteilen der Zirkuslektionen auseinandersetzen. Der Kurs ist für Pferde ab 2 Jahren geeignet

Teil 1 (30. Juli) und Teil 2 können gemeinsam, oder auch einzeln besucht werden

Kursort: Pferdegut Zobelhof

Kursleiter: Sonja Kroneis

Kosten: 80,- Teilnehmer mit Pferd (150,- für beide Teile)

Gastpferdeboxen: 25,-/24h inkl. Heu, Einstreu, Ausmisten, Tagespaddock

 

Horse Agility –Training jeweils 11:00-13:00

(eventuell 10:00-14:00 wenn mehr als 5 Teilnehmer Interesse haben)

26. März, 28. Mai, 29. Juli, 29. Oktober. 17. Dezember

Eine bunte Mischung aus Natural Horsemanship, ein bisschen Zirkuslektionen, Gelassenheitstraining und Geschicklichkeitsparcour nennt sich seit einiger Zeit – angelehnt an die Sportart Agility mit Hunden – Horse Agility.

Einsteiger beginnen mit leichten Übungen am langen Führseil, Fortgeschrittene schicken ihr Pferd dann schon mal alleine durch einen Tunnel, über Wippen etc.

In erster Linie geht es darum dem Pferdebesitzer neue Beschäftigungsmöglichkeiten und dem Pferd Abwechslung anzubieten und Spaß dabei zu haben! Horse Agility eignet sich natürlich auch für Jungpferde, rekonvaleszente Pferde und Pensionisten, da es ausschließlich vom Boden aus betrieben wird.

An diesen Trainingstagen werden wir den aktuellen Parcours des International Horse Agility Club (www.the-horse-agility-club.uk) aufbauen, üben und filmen, sodass die Teilnehmer einerseits ein Trainingsvideo mitnehmen können, andererseits – wer möchte – sein Video als Teilnahme an den IHAC einschicken kann.

Kursort: Pferdegut Zobelhof

Kursleiter: Sonja Kroneis

Kosten: 40,- Teilnehmer mit Pferd

Tagespaddock inkl. Anlagenbenützung, Heu, Abmisten 20,-, nur Anlagenbenützung 10,-

Nähere Informationen sende ich gerne per Mail (sonja.kroneis @ drei.at)!

Gastpferdekosten und Anmeldung

Box + Anlagenbenützung: 10,- Anlagenbenützung/Tag, 20,- Kurspaddock (inkl. Heu, Wasser, abmisten, Anlagenbenützung), 25,- Kursbox (inkl. Heu, Einstreu, Wasser, abmisten, Anlagenbenützung) – Preise für jeweils 24 Stunden

Kursort: Pferdegut Zobelhof, Zobelhof 17, A-2565 Neuhaus

AWA Trainings:
Förderung für Mitglieder der AWA. Pro Jahr können zwei 2-tägige Trainings mit jeweils 15,- gefördert werden. Förderansuchen bringe ich zu den Kursen mit.

NOEPS geförderte Kurse:
Da ich Freizeitreitausbilderin des Niederösterreichischen Pferdesportverbandes bin, können meine Kurse auf Ansuchen vom NOEPS mit 300,- gefördert werden. Dazu müssen die Teilnehmer Mitglied beim NOEPS sein. Formulare zum Ansuchen um Förderung findet ihr auf www.noeps.at .

 
Anmeldung:
Telefonisch oder per Mail bei Sonja Kroneis, Anmeldung wird erst gültig nach Zusage durch Sonja Kroneis und wenn die Kursgebühr auf das Konto 1.205.160 IBAN AT25 3225 0000 0120 5160 bei der Raika Guntramsdorf BIC RLNWATWWGTD lautend auf Sonja Kroneis überwiesen wurde (bitte Datum und Kurstitel angeben).

Nähere Informationen:
Sonja Kroneis
Hauptstr. 73
A-2392 Sulz im Wienerwald
Tel.: 0676/7194456 oder unter:

sonja.kroneis @ drei.at

 

Nähere Infos über bereits gebuchte Kursorte und –daten erhaltet Ihr unter sonja.kroneis @ drei.at oder 0676/7194456.

 

Falls das Thema das dich interessiert hier nicht dabei ist, hast du vielleicht die Möglichkeit einen der folgenden Kurse in eurem Stall durchzuführen. Ab einer Teilnehmerzahl von 6 Personen komme ich gerne zu euch und helfe gerne auch dabei die eine oder andere TeilnehmerIn zu vermitteln.

 

Bodenarbeitskurse:

 

Zirkuslektionen für Anfänger und leicht Fortgeschrittene

Egal ob Euer Pferd schon einmal mit Zirkuslektionen Kontakt hatte oder ihr das Thema das erste Mal angehen wollt - hier seid ihr richtig.
Beginnen werden wir mit Stretching- und Aufwärmübungen. Dann werden die Neueinsteiger sich mit Herantasten an das Kompliment, Bergziege, Podestübungen und ähnlichem beschäftigen.

Für die Fortgeschrittenen geht es um Knien, Liegen, Kompliment vom Sattel aus usw. Außerdem werden wir uns auch mit den gymnastizierenden Vorteilen der Zirkuslektionen auseinandersetzen. Der Kurs ist für Pferde ab 2 Jahren geeignet.

 

Natural Horsemanship Anfängerkurs

Natural Horsemanship – der natürliche, körpersprachliche Umgang mit Pferden ist in aller Munde. Egal ob es sich um ein Dressurpferd, um ein Westernpferd oder ein Gangpferd handelt, die Kommunikation unter Pferden ist immer dieselbe und wenn wir Menschen lernen mit den Pferden "Pferd" zu sprechen, können ungeahnte Träume verwirklicht werden.

Für das Pferd als Herden- und Fluchttier ist das oberste Ziel, nicht von Raubtieren gefressen zu werden, und genügend Futter und Wasser zum Überleben zu finden. Die Sicherheit findet es nur in der Herde bei seinem Leittier. Diesem kann es vertrauen und es respektieren. Denn das Leittier ist stark, schnell und klug.
Wenn wir Pferdemenschen dem Pferd nun beweisen können, dass auch wir stark, schnell und weise sind, wird uns unser Pferd gelassen und ruhig überallhin folgen und an jede neue Aufgabe vertrauensvoll herangehen.

Der Kurs ist für Pferde ab 1 Jahr geeignet.

 

Bodenarbeit und Reiten:

 

Pferde- und Reitergymnastik

Ein Pferdeleben lang gesund – in diesem Zustand hätten wir unsere Vierbeiner gerne. Wenn du aber bedenkst das Pferde von Natur aus eigentlich nicht zum Tragen geeignet sind, musst du als verantwortungsvoller Reiter schon deinen Teil zur Gesunderhaltung des Pferdes beitragen.

Neben der Pferdegymnastik werden wir uns auch mit individuell abgestimmten Übungen zur Reitergymnastik (z.B. für einen lockeren, entspannten, aufrechten Sitz, entspannte Beine, lockere Schultern, die ideale Sitzposition usw.) beschäftigen.

Weiters erlernen wir versammelnde und gymnastizierende Übungen mit und auf dem Pferd, die auch für Westernreiter gut geeignet sind.

Je nach Können der Teilnehmer und Pferde widmen wir uns auch schwierigeren Lektionen die du dann jedes Mal in dein Aufwärmprogramnm einbauen kannst.

 

Natural Horsemanship Kurs für Anfänger und/oder Fortgeschrittene

Ein Wochenende, an dem wir uns NH widmen und versuchen ausgehend von unserem Könnensstand wieder ein Stückchen weiter zu kommen (Freiarbeit vom Boden aus, Reiten mit möglichst wenigen Hilfsmitteln,… je nach Niveau der Teilnehmer). Weiters wird auch das Verladen in einen Pferdehänger Teil des Programms sein (je nach Können - Hineinführen, Hineinschicken, Rückwärts usw.)!

Reitkurse:

 

Trailkurse für „Jung“pferde, Umsteiger, oder Fortgeschrittene (Turnierreiter)

Wie viele von euch wissen ist Trail meine Lieblingsdisziplin, deshalb liegen mir Trailkurse ganz besonders am Herzen.

Die erste Kursvariante eignet sich besonders für euch wenn ihr noch ein bisschen unsicher im Trail seid, weil ihr ein Jungpferd habt das sich mit den vielen Stangen, Hütchen usw. noch schwer tut, oder ihr mit eurem schon älteren Pferd auch einmal in den Bewerb hinein schnuppern wollt (gut geeignet auch für bisher reine Pleasure- oder Reiningpferde denen ihr Abwechslung bieten wollt). Vielleicht wollt oder müsst ihr auch auf die einhändige Reitweise umsteigen (Pferd über 5 Jahre und/oder der Rookieklasse „entwachsen“) und wollt deshalb mit der Kandare mal wieder mit nicht ganz so komplizierten Hindernissen beginnen.

Die zweite Kursvariante richtet sich an schon fortgeschrittene Trailreiter die vielleicht auch schon das eine oder andere kleine Turnier besucht haben und sich nun mit anspruchsvolleren Trailpattern auseinandersetzen wollen.
Interessante Originalturnierpattern kombiniert mit Videoaufzeichnungen und dem Input einer FENA-Westernrichterin werden dir helfen deine Turnierstarts erfolgreicher zu gestalten. Wie lege ich einen Trail am besten an, wie showe ich mein Pferd am besten, auch wenn es noch nicht das perfekte Turnierpferd ist? Diese und ähnliche Fragen werden uns in diesem Kurs beschäftigen.

 

Seminar - Was der Westernrichter sehen will?!

Wie wird eigentlich eine Westerndisziplin bewertet? Worauf legt der Richter in den einzelnen Klassen besonderen Wert? Was kann ich aus einem Scoresheet herauslesen und lernen? In welchem Bewerben gibt es überhaupt Scoresheets? Was kann ich tun wenn ich mich unfair oder falsch bewertet fühle?
Während wir zuerst die theoretischen Fragen abklären und Tipps zum erfolgreichen Turnierauftritt besprechen, werden wir das Alles im Anschluß in die Praxis umsetzen. In 2 Gruppen werden wir Bewerbe reiten (Trail, Horsemanship, Pleasure und Reining L), die Ritte richten und per Video auswerten.

 

WRC-Kurs

Für alle die sich überlegen das WRC (Western Riding Certificate = Turnierlizenz für Westernreiten) abzulegen. Der erste und zweite Kurstag finden im Abstand von einigen Wochen statt, sodaß dann noch genug Zeit ist um etwaige Fehler auszumerzen, die Theorie zu wiederholen usw.
Am ersten Kurstag sehen wir uns an wo jeder Teilnehmer steht und üben Trail, Pleasure und Reining L, außerdem werden wir die Theorie durchnehmen. Der zweite Kurstag ist dann schon die Generalprobe für alle Prüflinge. Die Reihenfolge der Prüfung, Gruppen für die Pleasure werden festgelegt und in dieser Reihenfolge auch nochmals durch geübt sodass dann am darauf folgenden Prüfungstag nichts mehr schief gehen kann.

Persönlichkeitsentwicklung (auch für Menschen ohne Pferderfahrung)

 

Führungs-Kräfte

Führungskompetenzen wollen ausprobiert, getestet, und weiterentwickelt werden. Zu diesem Zweck sind Pferde bestens geeignet: Sie spiegeln unsere Handlungen, Haltungen, Verhalten

unmittelbar und ungefiltert wider und bieten Anregungen, woran wir noch arbeiten könnten.

Dieses Seminar bietet den Rahmen, die eigenen Führungs-Kräfte in verschiedenen Situationen auszuprobieren, zu reflektieren, Ressourcen zu entdecken und mit diesen weiter zu arbeiten. Die

TeilnehmerInnengruppe, das Trainerinnenteam und die Pferde bieten gemeinsam die passende Umgebung dazu.

Was bieten wir an?

Wertschätzende Haltung, individuelle Betreuung, offenen Austausch in der Gruppe mit einem Mix aus theoretischen Inputs und praktischen Übungen ohne und mit Pferden.

Keine Reitkenntnisse und keine Erfahrung mit Pferden erforderlich, wir werden bei diesem Kurs nicht reiten!

 

Aufstellungsarbeit

(mit Pferden Ziele & Lösungen gemeinsam empfinden, entwerfen, gestalten)

Schwierige oder komplexe Situationen lassen sich manchmal nicht gut in Worten fassen – Viel mehr können sie anhand von Empfindungen untersucht werden. In diesem Seminar unterstützen uns Menschen und Pferde, die ihre Empfindungen mit uns teilen, Situationen und Fragestellungen die Euch Kopfzerbrechen oder Bauchschmerzen bereiten anders zu betrachten. Gemeinsam können Alternativen ausprobiert, neue Bilder gestaltet, Ziele und Lösungswege in wertschätzender Atmosphäre entworfen werden.

 

Grenzen setzen Teil 1

...ist ein Seminar bei dem dir die Pferde bei deiner Persönlichkeitsentwicklung helfen werden. Nur wenige von uns schaffen es im richtigen Moment Grenzen zu setzen. Wer hat nicht schon einmal "ja" gesagt und "nein" gemeint.
Die Folgen sind uns oft gar nicht bewusst: Wir haben weniger Zeit für unsere eigenen Bedürfnisse und Ziele, fühlen uns dadurch gestresst und haben das Gefühl fremdbestimmt zu sein.

Im schlimmsten Fall folgen körperliche Symptome wie Burnout, Migräne, Herz- Kreislauferkrankungen o.ä.
Pferde sind wahre Meister im Grenzen setzen und austesten. Und sie erwarten sich von uns dasselbe. Pferde können uns bewusst machen wie wir mit Grenzen umgehen, wo wir jemanden unsere Grenzen überschreiten lassen und wo wir uns zu sehr abgrenzen....
Bei diesem Seminar werden dich unsere im Herdenverband lebenden Pferde beim Definieren deiner Grenzen unterstützen. (Kein eigenes Pferd notwendig. Der Kurs richtet sich auch an alle Menschen die noch nie mit Pferden zu tun hatten!)

 

Grenzen setzen Teil 2

Für Teilnehmer des ersten Teils. Vertiefung der Inhalte des ersten Seminars und viele weitere Praxisübungen. (Kein eigenes Pferd notwendig. Der Kurs richtet sich auch an alle die noch nie mit Pferden zu tun hatten!)

 

Andere Themen zu denen ich Kurse anbiete:

·        Ranch Riding

·        Reitbegleithund (gemeinsam mit der Hundetrainerin Stefanie Walter)

·        Halsring- und/oder ohne Sattelreiten

·        Western Horsemanship und/oder leichte Reining

·        Umsteigen auf die Westernreitweise

·        Reiter- und Pferdespiele

·        Hufkurs

·        WRC-Bronce Kurs

·        Kraft der Weiblichkeit

·        Standortbestimmung (Antreiber, Bedürfnisse, Ressourcen mit Hilfe der Pferde erkennen)